Hotline

Hotline

Individuelle Informationen beim KID:

Telefon: 0800 - 420 30 40

Ausland: 0049 - 62 21 - 99 98 000

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

  1. Start
  2. »News
Zurück zur Übersicht
Donnerstag, 27. April 2017

Verfügbarkeit des HPV-Impfstoffs Gardasil

Verfügbarkeit des HPV-Impfstoffs Gardasil

Seit der Einführung von Gardasil 9 im April 2016 wurden in Deutschland durch Sanofi Pasteur MSD bzw. seit Januar 2017 durch MSD Sharp & Dohme zwei HPV-Impfstoffe parallel vertrieben: Der quadrivalente Impfstoff Gardasil und der nonavalente Impfstoff Gardasil 9. Im Vergleich zu Gardasil enthält Gardasil 9 fünf zusätzliche Impfstoff-HPV-Typen. Gardasil wurde bisher weiterhin zur Verfügung gestellt, um mit diesem Impfstoff begonnene Impfserien entsprechend der STIKO-Empfehlung mit dem identischen HPV-Impfstoff fortsetzen und beenden zu können.

Zukünftig wird Gardasil 9 in Deutschland als einziger HPV-Impfstoff von MSD im Handel erhältlich sein.


Die letzte 1er Packung von Gardasil wurde Anfang März 2017 an den Großhandel ausgeliefert, der Bedarf des Großhandels an 10er Packungen Gardasil kann von MSD voraussichtlich noch bis Ende April 2017 gedeckt werden.

Daraus resultiert, dass in Kürze der quadrivalente Impfstoff Gardasil nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Man geht davon aus, dass es nach der Markteinführung von Gardasil 9 vor ca. einem Jahr nur noch sehr wenige mit Gardasil begonnene und bisher nicht abgeschlossene Impfserien gibt. Sollte dies in Einzelfällen noch der Fall sein, wird auf die Handlungsempfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut im Epidemiologischen Bulletin 16/2016 (S.137) verwiesen.
(https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2016/Ausgaben/16_16.pdf?__blob=publicationFile)