Hotline

Hotline

Individuelle Informationen beim KID:

Telefon: 0800 - 420 30 40

Ausland: 0049 - 62 21 - 99 98 000

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

  1. Start
  2. »News
Zurück zur Übersicht
Donnerstag, 04. Januar 2018

Einladung und Entscheidungshilfe Zervixkarzinom-Screening: IQWiG legt finale Fassung vor


Der Gemeinsame Bundesausschuss (G‑BA) hatte bereits 2015 die Eckpunkte der neuen Regelungen der Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung bekanntgegeben. Dazu gehört, dass Frauen zwischen 20 und 60 Jahren alle fünf Jahre angeschrieben und altersbezogen über das Screening informiert werden. Frauen im Alter zwischen 20 und 34 Jahren können weiterhin jährlich eine zytologische Untersuchung, den sogenannten Pap-Test, durchführen lassen. Frauen ab 35 Jahren wird künftig eine Kombination aus HPV- und Pap-Test angeboten, die alle drei Jahre in Anspruch genommen werden kann.

Daraufhin wurde das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) beauftragt, ein Einladungsschreiben sowie eine Entscheidungshilfe zu entwerfen. Die beiden Dokumente liegen nun in der finalen Fassung vor, über die der G-BA nun berät. Nach einem Stellungnahmeverfahren und einem quantitativen Nutzertest (Survey) mit über 2000 Frauen hatte das IQWiG die Entwürfe leicht angepasst.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.