Hotline

Hotline

Individuelle Informationen beim KID:

Telefon: 0800 - 420 30 40

Ausland: 0049 - 62 21 - 99 98 000

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

Kostenerstattung der HPV-Impfung

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Kosten für die HPV-Impfung von Mädchen und jungen Frauen zwischen 9 und 17 Jahren, einige auch außerhalb dieser Altersgrenzen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Juni 2007 die Aufnahme der HPV-Impfung in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen beschlossen.

Die HPV-Impfung ist in die Richtlinie über Schutzimpfungen aufgenommen worden, die nach Zustimmung durch das Bundesministerium für Gesundheit mit Veröffentlichung im Bundesanzeiger rückwirkend zum 1. Juli 2007 in Kraft tritt. Diese Richtlinie regelt den Anspruch auf Schutzimpfungen für gesetzlich Versicherte gemäß § 92 SGB V. Bei privaten Versicherungen ist entscheidend, ob und welche Schutzimpfungen der jeweilige Vertrag einschließt. In der Regel werden die Kosten für die von der STIKO empfohlenen Impfungen übernommen.

Die HPV-Impfung kostet in Deutschland laut dem "Arzneiverordnungsreport 2009" ungefähr 480 € pro Person.

Für weitere Informationen bezüglich der Kostenübernahme der HPV-Impfung bei Mädchen und Frauen, die jünger oder älter sind als die in der Empfehlung vorgesehene Altersgruppe, fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.