Hotline

Hotline

Individuelle Informationen beim KID:

Telefon: 0800 - 420 30 40

Ausland: 0049 - 62 21 - 99 98 000

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

  1. Start
  2. »News
Zurück zur Übersicht
Freitag, 02. März 2018

Internationaler HPV Awareness Day

Über 80% der Menschen werden sich zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben mit HPV infizieren. Während einige Typen von HPV möglicherweise keine Symptome oder sichtbare Spuren hinterlassen, gibt es einige, die uns und unseren Lieben schaden können. Die gefährlichsten HPV-Typen verursachen Erkrankungen des Gebärmutterhalses, des Anus, am Penis und im Mund die sich zu tödliche Krebsarten entwickeln können. Die gute Nachricht ist, dass diese Erkrankungen vermeidbar sind. Indem wir Bewusstsein schaffen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, können wir die Welt für alle sicherer machen.

Humane Papillomviren (HPV) sind weltweit sehr häufig vorkommende, sexuell übertragbare Viren. Es gibt mehr als 200 verschiedene HPV Typen, von denen manche gewisse Krebsarten wie Gebärmutterhalskrebs, Analkrebs und Krebs im Mundrachenraum auslösen. Andere Typen sind wiederum für Genitalwarzen verantwortlich. Die Mehrzahl der sexuell aktiven Frauen und Männer kommen im Lauf ihres Lebens mit mindestens einem HP-Virus in Kontakt, da die Viren bei jeglichen sexuellen Kontakten übertragen werden können. Am 4. März findet der „International HPV Awareness Day“ (Welt-HPV-Tag) der International Papillomavirus Society (IPVS) statt, um damit Aufmerksamkeit auf die durch die Viren ausgelösten Erkrankungen zu richten. Mit der Botschaft „HPV betrifft jeden“ soll deutlich gemacht werden: sowohl Frauen als auch Männer können durch HPV erkranken. Das diesjährige Motto lautet dabei „Give Love, Not HPV“ und soll das weltweite Verständnis von HPV und dessen Auswirkungen auf uns alle verbessern. Die Give Love Not HPV-Kampagne ruft dazu auf, Maßnahmen zu ergreifen, um die eigene Familie, Freunde und Partner zu schützen, sei es durch Information, Impfung oder Testung auf HPV.

Die IPVS hat über 80 Partner weltweit rekrutiert, um das Bewusstsein für HPV am 4. März und während des ganzen Jahres zu erhöhen.
Der gemeinnützige Verein Zervita, eine nationale Aufklärungskampagne mit Sitz in Tübingen, ist Teil dieser Kampagne. Zervita hat es sich seit über 10 Jahren zur Aufgabe gemacht, über Humane Papillomviren und dadurch hervorgerufene Krebserkrankungen aufzuklären. Langfristiges Ziel ist es, Erkrankungen wie Gebärmutterhalskrebs durch Prävention und Früherkennung zu bekämpfen.

x

Wir freuen uns über Ihre Spende

ZERVITA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Bevölkerung einheitlich und qualitativ hochwertig über Gebärmutterhalskrebs und die ursächlichen Humanen Papillomviren aufzuklären. Zu diesem Zweck stellen wir für die Allgemeinheit, Ärzte und Organisationen kostenlos Flyer zur Verfügung und pflegen zielgruppenorientierte Webseiten. Zur Deckung der Kosten freuen wir uns über eine Spende – jeder Beitrag hilft, damit wir weiterhin kostenlos informieren können.