Hotline

Hotline

Individuelle Informationen beim KID:

Telefon: 0800 - 420 30 40

Ausland: 0049 - 62 21 - 99 98 000

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

Die Projektgruppe ZERVITA stellt sich vor

Die Projektgruppe wurde im September 2006 gegründet und besteht auch 20 Mitgliedsorganisationen, geleitet von einem Lenkungsausschuss. 

Im September 2006 ergriff der Tübinger Virologen Professor Thomas Iftner die Initiative und gründete zusammen mit dem Institut für Frauengesundheit Baden-Württemberg, dem Deutschen Grüne Kreuz e.V. und dem Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums die Projektgruppe ZERVITA. In dieser Aufklärungskampagne gegen Gebärmutterhalskrebs haben sich 20 Vertreter engagierter wissenschaftlicher Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Krebsorganisationen gemeinsam dem Ziel verpflichtet, qualitativ hochwertige und vor allem einheitliche Informationen zu diesen Themen zu entwickeln und über alle Medien breit zugänglich zu machen. Alle Mitglieder stammen aus dem Bereich der Prävention, Früherkennung, Diagnose und Behandlung des Zervixkarzinoms

Alle Informationen im Rahmen der Kampagne werden mit der gesamten Projektgruppe abgestimmt und von allen Mitgliedern getragen.

Geleitet wird die Projektgruppe von einem Lenkungsausschuss. Dieser besteht aus sechs Mitgliedern. Seit der Gründung im Jahr 2006 ist Herr Prof. Thomas Iftner der Vorsitzende der Projektgruppe.

Alle Mitglieder der ZERVITA Projektgruppe:

  • Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Kolposkopie e.V.
  • Arbeitsverband Zytologisch tätiger Ärzte in Deutschland e.V.
  • Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V.
  • Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie e.V.
  • Berufsverband der Frauenärzte e.V.
  • Berufsverband Deutscher Pathologen e.V.
  • Deutsche Akademie für Kinder und Jugendmedizin e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Zytologie e.V.
  • Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
  • Deutsche Krebshilfe e.V.
  • Deutsches Grünes Kreuz e.V.
  • Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg und Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums
  • Deutsche STD-Gesellschaft e.V.
  • Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.
  • HPV Management Forum
  • Institut für Frauengesundheit BW

Sitz von ZERVITA:

ZERVITA Geschäftsstelle
Elfriede-Aulhorn-Str. 6
72076 Tübingen
Tel. 07071 / 2980196
Fax. 07071 / 295419

E-Mail: info@zervita.de

Vorsitzender des Lenkungsausschusses: Prof. Thomas Iftner

Finanzierung

Seit 2014 finanziert sich ZERVITA ausschließlich über Spenden, Zuwendungen von Stiftungen, Preisgelder und öffentliche Zuschüsse. ZERVITA erhält zudem Spenden aus der Bevölkerung und bewirbt sich regelmäßig bei Ausschreibungen und Stiftungen. Die Aufklärungsarbeit von ZERVITA wird außerdem durch den im Jahr 2014 gegründeten Verein ZERVITA e.V. finanziell unterstützt.

Bis 2013 erhielt ZERVITA Gelder von der Europäischen Union und wurde durch industrielle Sponsoren sowie Spenden aus der Bevölkerung unterstützt. Die Förderer und Sponsoren sind nicht in die Entscheidungsprozesse der Projektgruppe eingebunden, und es ist vertraglich abgesichert, dass sie keinen Einfluss auf die inhaltlichen Entscheidungen der Projektgruppe haben.